Inhalt
1. Individualiserungen & Soldaten-XP
2. Gegner KI, Forschung & die Werkstatt
3. Das Hauptquartier & Widerstandskontakte
4. Die Missionen
5. Gameplay & Grafik
6. Portierung und Erweiterung in der Kritik
7. Meine Meinung

Bitte nicht wehtun, ich bin noch Rekrut!

Und die sind auch bitter nötig, denn die Gegner-KI ist bereits ab Commander eine wahre Herausforderung. Ihr müsst taktisch-klug vorgehen, denn eure Soldaten sind gerade zu Beginn noch recht spärlich ausgestattet und besitzen noch keine Fähigkeiten, die Ihnen einen Vorteil bringen könnten. Da reicht meist schon ein Treffer aus und eure Soldaten segnen das Zeitliche – was die Mission dann noch schwieriger für den Rest des Trupps macht. Und mit der Zeit kommen immer fiesere und stärkere Gegner hinzu, die ihre ganz eigenen Fähigkeiten und Resistenzen mitbringen. Daher ist es wichtig, nicht nur seine Soldaten schnell hochzuleveln, sondern auch Forschung zu betreiben!


Ihr rekrutiert eure Soldaten in eurem Hauptquartiert und schickt sie auf Einsätze auf der ganzen Welt. Gerade zu Beginn sind eure Soldaten meistens schon beim zweiten Treffer KIA (Killed in Action). Daher müsst ihr immer taktisch klug vorgehen.

Wissen ist Macht. Und Macht tötet Aliens.

Denn wer forscht, der erhält neues Wissen über den Gegner und dessen Technologie. So erzielt ihr technische Durchbrüche, die sich dann für den Kampf gegen ADVENT nutzen lassen. ADVENT sind übrigens die Alien-Besatzer, die die Erde nach den Geschehnissen von XCOM kontrollieren. Als Commander des XCOM-Widerstands, steht uns ein Forschungszentrum im HQ zur Verfügung, wo wir verschiedene Forschungen in Auftrag geben können. Es gibt storyrelevante Forschungen, die den Plot vorantreiben und es gibt Forschungen die uns neue Waffen, bessere Rüstungen, verschiedene Munitionen und nützliches Equipment bringen. Je nachdem, wie viele Wissenschaftler wir auf der Avenger haben, dauern Forschungen länger oder kürzer.


Eure Forscher sind ganz heiß darauf, Alien-Krams und -Kadaver zu zerlegen, um daraus neue wissenschaftliche Erkenntnise zu ziehen. JEde Forschung eröffnet das Feld für neue Forschungen. Wenn ihr die Aliens besiegen und die Überlebenschancen eurer Soldaten verbessern wollt, dann solltete ihr Non-Stop forschen!

Einmal größere Wumme, bitte!

Doch neue Waffen oder Rüstungen lassen sich nach der Erforschung nicht einfach so für den Einsatz auswählen. In unserer Werkstatt müssen wir diese erst bauen. Das kostet Ressourcen, wovon es viele verschiedene gibt. Durch gewonnene Missionen, sammeln wir diese aber fortlaufend. Dazu kommen Vorräte (Die Hauptwährung im Spiel) die wir einsammeln können, je nachdem wie ausgebaut unser Widerstandsnetzwerk ist. Dafür müssen wir allerdings aufwendig Kontinente kontaktieren und Radio-Relais bauen. Doch auch hier können wir zu Beginn nur eine handvoll an Kontakten herstellen und müssen für weitere Kontakte einen Widerstandkommunikations-Raum bauen.

In eurer Werkstatt könnt ihr erforschte Gegenstände herstellen. Dafür benötigt ihr Ressourcen (meistens Vorräte). Jeder Gegenstand ist dabei ein Unikat und geht verloren, wenn der Soldat, der es ausgerüstet hatte, im Kampf getötet oder zurückgelassen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here